Arthur Findlay College, Stansted Mountfitchet, Großbritanien
Arthur Findlay College, Stansted Mountfitchet, Großbritanien

 

Meine spirituelle Entwicklung

Seit nun 8 Jahren stehe ich in Aus- und Weiterbildung zum Medium:

- Jenseitskontakte

- Geistig-seelische Potentialanlysen

- Trance Speaking

- Trance Heilung

- Geistheilung

hauptsächlich in England, am Arthur Findlay College in Stansted. Zusätzlich besuche ich Kurse/Workshops in der Schweiz, Österreich und Deutschland und nehme an spirituellen Übungsgruppen teil.

 

Die spirituelle Entwicklung im Jahr 2018

 

Hauptschwerpunkt wird das Thema "Jenseitskontakte vor Publikum" sein. Eine Woche bei Chris Drew und eine weitere (gemischte) Woche bei Jackie Wright am Arthur Findlay College ist bereits fixiert. 

 

Die spirituelle Entwicklung im Jahr 2017

 

Im Jahr 2017 besuchte ich den Folgekurs: Zurück zu den Wurzeln der Spiritualität, bei John Johnson. Nach diesen 5 intensiven Tagen mit Hauptschwerpunkt Jenseitskontakten auf der Plattform und in Privatsitzungen, aber auch viele Psychic Übungen, folgte unmittelbar ein Wochenend-Workshop bei Chris Drew: Plattformarbeit vor Publikum. Chris Drew ist ein ganz tolles Plattform Medium. Akkurat und fordernd. Habe sehr viel gelernt und tolle Einsichten gewonnen. Alle Aus-/Weiterbildungen fanden am Arthur Findlay College statt.

 

Die spirituelle Entwicklung im Jahr 2016

 

Im Jahr 2016 geht es wieder zurück zu den Wurzeln der Spiritualität. Zu den Pionieren dieser Bewegung, die all dies ermöglicht haben, mit dem wir heute arbeiten können. Im September und Oktober bin ich daher jeweils für eine Woche am Arthur Findlay College.

 

Die spirituelle Entwicklung im Jahr 2015

Im Jahr 2015 war der Schwerpunkt die Trance, weshalb ich auch gleich 4 Mal am Arthur Findlay College war. Der Medialität wurde natürlich auch genügend Raum zur Weiterentwicklung gegeben, wie ich auch die Disziplinen Psychic Art (spirituelles Malen bei Lynn Cottrell und Trance Heilung.

   

So entstehen die Fotos und die Mandalas für RAR8ART

Allein die Fotos zu machen ist für mich schon der erste spirituelle Akt. Dabei lasse ich mich von der geistigen Welt, wie auch den Naturgeistern bzw. Elementarwesen führen. Jedes Bild wird mit der Nikon manuell eingestellt und kombiniert, so ist garantiert, dass ich auch das Maximum an Unterstützung aus der geistigen Welt bekomme. Die Fotos werden, wenn überhaupt, nur nachbelichtet wo es unvermeidbar erscheint; sonst in keiner Weise digital nachbearbeitet. Die Energie des Ursprungfotos soll unverfälscht, fein, natürlich und hoch bleiben.

 

Der zweite spirituelle Akt ist, wenn ich aus den Bildern die Mandalas gestalte. Ich weiss nie wohin die Reise geht, bin aber immer wieder über die Maßen erstaunt, welch wunderbare und energetische Bilder daraus entstehen. Die Entscheidung in welcher Potenz/Spiegelung (2-20) und aus welchen Teil des Bildes ein Mandala entstehen soll, überlasse ich gerne der geistigen Führung, die mich in dieser Phase wunderbar inspiriert.

 

Ein kurzer Lebenslauf

Als Guenter Ramminger geboren,  in der Steiermark/Österreich, und aufgewachsen mit 2 Brüdern in sehr ländlicher Idylle.

 

Mit 19 Jahren verließ ich mein Zuhause, um weiterhin in meinem Lehrberuf für die Hotelerie/Gastronomie zu arbeiten. Das führte zu 3 Jahren in der Schweiz, mit weiteren Stops in Tirol und Schottland, bis hin zum Kreuzfahrtschiff. Mit 25 Jahren landete ich in Wien, dieser Stop beendete dann den Lebensabschnitt in der Hotelerie mit 29 Jahren. Seither arbeite ich in der Fitness Industrie und wohne heute wieder am Land in der südlichen Steiermark. 

1 inkl. MwSt.